zum Archiv

Weintipp No. 39

10.04.2013

Bordeaux - einfach exzellent!

Mein Eindruck ist, dass in Deutschland hauptsächlich fruchtige Weißweine und geschmeidige runde Rotweine gefragt sind. Das liegt natürlich daran, dass man bei uns gerne mal ein Gläschen Wein einfach so trinkt. In Frankreich gibt es Wein nur zum Essen! Danach kann man noch ein Glas Champagner, Cognac oder Espresso genießen, aber Wein gibt es dann normalerweise nicht mehr. Entsprechend bevorzugen die Franzosen daher auch kraftvolle Weine, die vor allem als Partner mit dem Essen harmonieren. Entsprechend komplexe und gehaltvolle Weißweine haben sie teilweise in Bordeaux. Bei uns findet man diese eher seltener, dabei sind so genial! Probieren Sie den 2011er Château Ferrande Blanc aus dem Graves. Er zeigt schon ein faszinierendes kräftigeres Gelbgold und hat so einen markanten Duft! Extrem mineralisch – salzig, Sandelholz, Ingwer und Zitrusfrüchte, dann kommt Honig, würzige Aromen, aber mit seiner rassigen Art wirkt er trotzdem sehr schlank. Beim Trinken behält er alles, was er im Duft versprochen hat. Je länger der Wein im Glas steht(nehmen Sie ein möglichst großes Glas), umso verspielter wird er. Wirklich faszinierend ist sein ewig langer Nachhall! Für mich ein wirklich großer Weißwein, der zum Essen (wie zum Beispiel die Bistro- Rezepte) eine Wucht ist.
Eigentlich stellt man sich ja unter einem Bordeauxwein eher einen Rotwein vor – trifft auch auf 80 % der Weine zu. Auch auf Chateau Ferrande spielt der Rote natürlich die erste Geige - der 2009er präsentiert sich in dichtem tiefem Schwarzrot und wirkt schon auch sehr charaktervoll. Er präsentiert eine dunkle warme Aromatik, an Kräuter, Haselnuss und Mocca erinnernd. Im Mund wirkt er mit seiner Kraft erstaunlich schlank, was er der noch lebendigen Gerbsäure zu verdanken hat.
Wenn Sie den Eindruck haben, dass ein junger Rotwein noch pelzig oder „adstringierend“ auf der Zunge ist, liegt es daran, dass sich die Geschmackspapillen auf der Zunge melden. Sobald Sie aber tierisches Eiweiß (Fleisch oder Fisch) dazu genießen, schmecken die Weine wiederum weich und rund. Dementsprechend können Sie also zum Essen auch Tannin betontere Weine genießen. Zum Ratatouille-Salat mit Steak merken Sie, wie gut es passt!
Das wunderschöne Chateau Ferrande – wirklich auch noch ein kleines Schloss -Herrenhaus – stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist in der südlichen Region Graves zu Hause. Es gehört zur Union des Grands Crus, die seit über 40 Jahren erfolgreich für eine gute Selektion der Weine stehen, sowie Châteaux & Domaines Castel.

zum Archiv