zum Archiv

Weintipp No. 44

16.09.2013

einen zwitschern ...

Zwitscherkasten – so etwas Pfiffiges ist mir lange nicht untergekommen. In dieser tollen Holzkiste befinden sich 3 l wirklich hervorragenden Rotweins – und nach dem Genießen wird die Kiste als Vogelhaus umgebaut!
Aber der Reihe nach, der Rotwein: 2011er Cuvée de Promenade kommt aus dem Languedoc und schmeckt warm und kräuterig – so richtig wie man sich Südfrankreich vorstellt! Tiefdunkel in der Farbe verströmt er einen Duft an Thymian, Lavendel und schwarze Oliven erinnernd. Er trinkt sich verführerisch gut mit seiner geschmeidigen Art und seinem feinen süßen Schmelz. Ich bin überzeugt – dieser Rotwein schmeckt jedem gut! Ein bisschen Vorsicht ist geboten, weil sich der Wein ja so praktisch aus der Holzkiste zapfen lässt, so gut schmeckt – man trinkt gerne noch ein weiteres Glas…
Ehrlich gesagt, stand ich früher einem solchen 3 l Schlauch mit Wein gefüllt sehr skeptisch gegenüber. Ich hätte so etwas vermutlich eher mit „Pennerglück“ in Verbindung gebracht. Heute gibt es allerdings auch sehr gute Qualitäten in den größeren Gebinden. Zum einen ist das mit dem Zapfen natürlich absolut praktisch, gerade auch wenn Sie Freunde eingeladen haben. Zum anderen hält sich der Wein auch länger frisch, weil ja kein Sauerstoff an den Wein kommt und damit die Oxidation unterbleibt – im Gegensatz zu einer halbvollen Flasche. Zum Transportieren ist es auch recht praktisch – und wir können auf 4 Glasflaschen verzichten.
Richtig nett ist natürlich die Idee mit dem Vogel - Nisthäuschen. Mein Sohn hat es gleich mit großer Freude umgebaut – die Accessoires und die Anleitung hierfür liegen bei. Es ist ein echter Hingucker – nicht nur für Weinfreaks.
Das Schmuckstück kommt von Dorst & Konsorten. Dahinter verbirgt sich kein Weingut, sondern der Kellermeister Stefan Dorst macht mit befreundeten Winzern gemeinsame Weine. Kein Wunder, in der Fachwelt wird er als „Flying Winemaker“ gehandelt. Dorst ist nicht nur bei namhaften Winzern in der Pfalz als Kellermeister tätig, sondern auch in Spanien, Frankreich und Südafrika. Letzteres hat ihn wohl auch dazu gebracht, dass er mit großem Erfolg die typisch südafrikanische Rebsorte Pinotage mit großem Erfolg in der Pfalz anbaut. Das wäre dann die Steigerung für den Winter…

zum Archiv