zum Archiv

Weintipp No. 53

12.01.2015

Frankreichs Süden

Dieser Tage hatte ich ein ganz besonderes Erlebnis: wir saßen abends im wunderschönen Hofgarten in Ettlingen, und der Wirt (eher ein Künstler) empfahl uns einen Picpoul de Pinet aus dem Süden Frankreichs. Diese autochthone Rebsorte bringt so ganz eigenständige Weißweine hervor: Frucht, schlank und pikant – und ich hatte das Gefühl, dass der Wein so richtige Urlaubsgefühle vermittelt.

Probieren Sie den 2013er Picpoul de Pinet „Le Jade“ vom Cave de Pomerols. Er wirkt richtig gelbfleischig, an Mirabellen und Aprikosen erinnernd, und zeigt sich leicht und lebendig. Der Cave de Pomerols  - eine der besten Kooperativen in Südfrankreich - bewirtschaftet südwestlich der Stadt Sète eine kleine Weißwein-Enklave. Eigentlich gilt die Weinregion Languedoc als das „Reich des Rotweines“.

Richtig klasse – und super zu den Kartoffelrezepten -  ist auch ihr 2013er Chardonnay „Le Jade“! Er ist auf einem Kalkplateau gewachsen und zeigt entsprechend einen sehr vielschichtigen, feinen Duft – fast wie ein Parfüm! Denken Sie nur an Lilien, Anis, Kastanienhonig, Zitronengras und Kokos.  Am Gaumen verwöhnt er mit seiner Fülle – ohne zu schwer zu werden.

Aber wenn wir schon in der sonnenverwöhnten Region sind, braucht es auch noch einen entsprechenden Rotwein: der 2012er Merlot „ Beauvignac“ leuchtet in dichtem tiefem Schwarzrot. Der Duft verspricht einen ganzen Korb voller Gewürze, die er auch geschmacklich behält. Trotz seiner Wärme bleibt der Rotwein geschliffen, nicht zu mächtig, und im Nachhall erinnert er an frische Kräuter. Ob zum Essen oder auch einfach pur genossen, der Merlot trinkt sich einfach gut.

Die Weinhandlung Viniculture im Herzen Berlins hat sich schon lange „bekömmliche Weine“ auf die Fahne geschrieben. Ein netter Kollege bezeichnete den Geschäftsführer Holger Schwarz von Viniculture als das „Trüffelschwein der Branche“. Irgendwann hat sich einmal Holger Schwarz entschlossen, nur noch Naturweine und biodynamische Gewächse aufzunehmen. Vor allem mag er eigenständige und handwerkliche Weine. Mich spricht er damit zu 100 % an!

zum Archiv