zum Archiv

Weintipp No.16

29.04.2011

Weißer Wein aus roten Trauben!

Haben Sie schon einen Wein aus dem hervorragenden Weinjahrgang 2005 probiert? Die meisten Weine reifen natürlich noch im Keller, aber wunderbar zu trinken ist jetzt schon der 2005er AHR Spätburgunder Blanc de noir trocken "Bellabianca" vom Weingut Sermann-Kreuzberg. Dieser Wein leuchtet in kräftigem Gold und duftet wie an äpfele, Birnen und Zitrusfrüchte erinnernd. Schon in der Nase wirkt er sehr fruchtig und frisch, und er behält diese Art auch im Gaumen. Ein Wein, der sich ideal eignet, jung getrunken zu werden, und der dabei sehr viel Freude macht.
Mich fasziniert es ja immer wieder, einen weißen Wein aus roten Trauben zu trinken. Dabei gilt es in der Champagne als alter Brauch. Schon der berühmte Dom Perignon rühmte sich mit dieser Methode im 17.Jahrhundert.
Dabei ist es bei der Lese ganz wichtig, dass die Schalen der roten Trauben unverletzt bleiben. Anschließend müssen die Trauben sofort abgepresst werden, denn so kommt ein klarer weißer Saft heraus.
Den ersten Weißwein aus roten Trauben in Deutschland gab es übrigens 1986 vom Weingut Meyer-Näkel in Dernau. Nachdem ihm Nr.1 auf seinem Etikett verwehrt wurde, bezeichnet er ihn seither sinniger Weise als "Illusion".
Ich bin überzeugt davon, dass diese Weine in den nächsten Jahren größerer Wertschätzung erfreuen werden! Zur Zeit ist der Rotwein immer noch der Deutschen liebstes Kind. Wenn sich das aber wieder ändern sollte, wäre Blanc des noirs eine gute Variante. Vor allem an der Ahr, wo ja die Rotweine weitaus überwiegen.
Ein Paket mit drei Flaschen des 2005er Bellabianca Blanc de noir gibt es zum Preis von 22,80 € inklusive Versand zu bestellen bei Weingut Sermann-Kreuzberg,
Telefon 02643 / 7105

zum Archiv